Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Frankfurt Dax trotzt der Verunsicherung

Noch am Donnerstag hatten deutliche Verluste die Dax-Rally vorerst gestoppt und die Angst vor weiteren Kurseinbrüchen genährt. Am Freitag aber stiegen die Kurse nach holprigem Start wieder – und der Dax schloss im Plus.
03.01.2014 Update: 03.01.2014 - 18:34 Uhr

Börse am Abend

Ein gelungener Jahresauftakt sieht anders aus. Nachdem der Dax gestern kurz nach Eröffnung mit 9620 Punkten ein neues Allzeithoch markierte, rauschte der Leitindex 120 Punkte in die Tiefe. Bei einem Minus von 1,6 Prozent machte sich die Angst vor einer größeren Korrektur breit.

Doch im heutigen Freitagshandel hielten die Anleger dagegen. So konnten die Verluste vorerst gestoppt werden, die drei wichtigsten Frankfurter Indizes liegen allesamt im Plus. Der Dax schloss 0,4 Prozent fester bei 9435 Punkten. Die Nebenwerte im MDax standen 0,6 Prozent höher auf 16.618 Punkten. Der TecDax legte kräftiger zu. Ein Aufschlag von 1,4 Prozent ließ ihn auf 1182 Zähler steigen ein Zwölf-Jahres-Hoch.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Börse Frankfurt - Dax trotzt der Verunsicherung
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%