Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Frankfurt Dax verdaut Portugal-Schreck mit Verstimmungen

Nach dem Portugal-Schreck konnte der Dax die Talfahrt am Freitag vorerst stoppen und schloss minimal fester. Doch die Börsen bleiben unter Druck. Auf Wochensicht schrieb der Dax einen Verlust von über drei Prozent.
11.07.2014 Update: 11.07.2014 - 18:03 Uhr

Markt verdaut Portugal-Schock

Frankfurt Nach der Vortags-Talfahrt haben sich Europas Börsen wieder gefangen. Zwar konnten sich die Gemüter nach dem heftigen „Portugal-Schock“ etwas beruhigen. Doch als Nachhall blieb die Frage, wie es tatsächlich um die Krisenfestigkeit der europäischen Banken steht, vor allem im Hinblick auf den Stresstest der Europäischen Zentralbank im Herbst. Am Ende schloss der Dax 0,1 Prozent fester bei 9666 Punkten.

Am Donnerstag war der deutsche Leitindex aus Sorge um eine neuerliche Bankenkrise in Portugal um 1,5 Prozent auf 9659 Zähler abgestürzt. Weltweit waren die Börsen in einer ohnehin schwachen Woche unter Druck geraten. Auf Wochensicht büßte der Dax mehr als drei Prozent ein. Auch am Freitag blieb die Lage weiter angespannt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%