Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Frankfurt Der Dax fällt und fällt

Seit Tagen ist der Leitindex auf Talfahrt. Die 9.200 Punkte-Marke musste der Dax bereits aufgeben und bleibt weiter angeschlagen. Der Aktienmarkt ist unter Druck und Besserung ist zunächst nicht in Sicht.
04.08.2014 Update: 04.08.2014 - 17:38 Uhr

Neue Woche, alte Sorgen

Frankfurt Neue Woche, alte Sorgen. Auf dem Dax lasten weiterhin Krisenängste, Konjunktursorgen und durchwachsene Quartalszahlen. Der Leitindex setzte seine Verlustspirale am Montag fort und ging 0,6 Prozent schwächer bei 9.154 Punkten aus dem Handel – ein Minus von gut fünf Prozent innerhalb von fünf Tagen und der tiefste Stand seit Mitte März.

„Die Stimmung ist angeschlagen, viele Anleger sind überzeugt, dass die Korrektur noch nicht vorbei ist“, sagte Markus Huber vom Brokerhaus Peregrine & Black. In der vergangenen Woche fiel der Dax um 4,5 Prozent. Die Verunsicherung unter den Anlegern auch deshalb groß, kommentierte Andreas Paciorek, Marktanalyst bei CMC Markets.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Börse Frankfurt - Der Dax fällt und fällt
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%