Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Frankfurt Der Dax geht auf Talfahrt

Schon an den vergangenen drei Tagen hatte der Dax im Minus geschlossen. Am Donnerstag beschleunigte sich der Abwärtstrend, der deutsche Leitindex verlor 1,8 Prozent. Dafür waren zwei Faktoren verantwortlich.
29.06.2017 Update: 29.06.2017 - 18:39 Uhr

Tritt die EZB schon bald auf die geldpolitische Bremse?

Frankfurt Die Sorge, dass die Notenbanken weltweit die Geldpolitik schneller und stärker als bislang angenommen straffen könnten, hat den Dax am Donnerstagnachmittag tief ins Minus gedrückt. Nach einem freundlichen Start beschleunigte sich der Abwärtstrend des deutschen Leitindex. Der Dax lag teilweise sogar unter der Marke von 12.400 Punkte und schloss 1,8 Prozent im Minus bei 12.416 Punkte – der tiefste Stand seit April. Damit schloss der Index am vierten Tag in Serie im Minus.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Börse Frankfurt - Der Dax geht auf Talfahrt
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%