Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Frankfurt Draghi lässt Dax 400 Punkte niedriger schließen

Nach der EZB-Pressekonferenz zur Zinsentscheidung dreht der Deutsche Aktienindex heftig ins Minus. Grund: Obwohl Anleihekäufe verlängert werden und der Einlagezins gesenkt, zeigen sich die Märkte nicht zufrieden.
03.12.2015 Update: 03.12.2015 - 17:46 Uhr

Draghi enttäuscht Börsianer massiv

Frankfurt In Vorfreude auf weitere Geldgeschenke der EZB hatten Europas Anleger am Donnerstag zunächst bei Aktien zugegriffen. Der Dax gewann bis zum Mittag bis zu 0,8 Prozent – doch dann drehte sich das Blatt.

Wenige Minuten nach Beginn der Pressekonferenz der Europäischen Zentralbank drehte der Dax heftig ins Minus und notierte um 14.38 Uhr bei minus 300 Punkten fast drei Prozent im Minus bei 10.890 Punkten. EZB-Präsident Mario Draghi kündigte zwar eine Verlängerung des Anleihekaufprogramms an und sagte auch, dass die EZB weitere Anleihen für Käufe in Betracht ziehen könnte. Im Laufe der Pressekonferenz reduzierte sich das Dax-Minus auf zwei Prozent.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Börse Frankfurt - Draghi lässt Dax 400 Punkte niedriger schließen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%