Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Frankfurt Draghi lässt die Dax-Anleger kalt

Trotz starker Konjunkturdaten und einem weiterhin historisch niedrigen Leitzins rutscht der Dax am Donnerstag in die Verlustzone. Vor allem Analystenkommentare bewegten die Einzelwerte, darunter Dauerverlierer Lanxess.
09.01.2014 Update: 09.01.2014 - 18:11 Uhr

Börse am Abend

Frankfurt Der Dax ist am Donnerstag im Sog einer schwächelnden Wall Street deutlich ins Minus abgerutscht. Zum Börsenschluss notierte der deutsche Leitindex 0,80 Prozent schwächer bei 9421 Punkten. Der MDax verlor 0,49 Prozent auf 16.543 Zähler – im Tagesverlauf hatte er bei 16.691 Punkten noch einen Rekordstand markiert. Lediglich der TecDax behauptete zum Handelsende ein Plus von 0,43 Prozent auf 1199 Stellen.

Händler Jordan Hiscott vom Broker Gekko Markets verwies auf eine vorsichtige Haltung der Anleger vor dem morgigen US-Arbeitsmarktbericht. Die dünnen Handelsvolumina hätten die negative Kursentwicklung verstärkt, die übertrieben erscheine.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%