Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Frankfurt Eine schmierige Angelegenheit

Die Rohstoff-Turbulenzen hinterlassen verunsicherte Märkte und einen pendelnden Dax. Der Ölpreis bleibt ein Kreuz, selbst ein schwacher Euro will nicht helfen. Doch im Späthandel bahnt er sich seinen Weg ins Plus.
10.12.2015 Update: 10.12.2015 - 17:58 Uhr

Dax fährt Achterbahn

Frankfurt Die Handelswoche ist auch am Donnerstag schwierig geblieben. Nach der Woche der ernüchternden EZB-Entscheidung, ihre Maßnahmen nur leicht zu intensivieren, und vor der Woche, in der die Fed aller Wahrscheinlichkeit nach die Zinswende in den Vereinigten Staaten einleiten wird, suchen die Börsianer vergeblich nach Wachstumsimpulsen außerhalb der Geldpolitik.

Seitdem schwache chinesische Exportzahlen am Montag den Rohstoffmärkten einen empfindlichen Schlag versetzt haben, ist es vor allem der wieder unter Druck geratene Ölpreis, der für Aufruhr auf dem Parkett sorgt. Auch heute konnte sich der Fasspreis nicht stabilisieren und strebte weiter gegen ein Tief von 2009.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Börse Frankfurt - Eine schmierige Angelegenheit
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%