Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Frankfurt Ernüchterung beim Dax

Nach einem fulminanten Jahresstart hat der Dax eine Verlustwoche hingelegt. Investoren hielten sich mit Blick auf die anlaufende Bilanzsaison mit Käufen zurück. Der Leitindex wechselte mehrfach das Vorzeichen.
11.01.2013 Update: 11.01.2013 - 17:45 Uhr
Händler an der Frankfurter Börse. Der Dax eine Verlustwoche hinter sich. Quelle: dpa

Händler an der Frankfurter Börse. Der Dax eine Verlustwoche hinter sich.

(Foto: dpa)

Frankfurt Die Akteure am deutschen Aktienmarkt haben sich am letzten Wochenhandelstag zurückgehalten. Nachdem der deutsche Leitindex Dax sein Vorzeichen mehrmals gewechselt hatte, schloss er mit einem kleinen Plus von 0,09 Prozent bei 7.715 Punkten. Auf Wochensicht steht beim Index ein Minus von gut einem Prozent.

Die Investoren hatten mehrere Nachrichten zu verarbeiten. Für Zuversicht sorgte Draghis am Donnerstag Optimismus bezüglich der Konjunktur Europas. Die Aussagen beflügelten außerdem den Euro. Die Entscheidung der EZB den Leitzins bei 0,75 Prozent zu belassen beschäftigte die Investoren auch heute noch.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Börse Frankfurt - Ernüchterung beim Dax
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%