Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Frankfurt Hellas-Krise sorgt für Ausverkauf beim Dax

Ein schwacher Euro, sinkende Ölpreise und die Diskussion um „Grexit“ – einen Euro-Austritt Athens – erschüttern die Märkte. Der Dax schließt rund drei Prozent im Minus. Die Marke von 9.500 Punkten ist gefallen.
05.01.2015 Update: 05.01.2015 - 17:36 Uhr

Griechendebatte lässt Euro abrutschen

Frankfurt Zum Auftakt der ersten vollen Handelswoche im neuen Jahr sind die Anleger an den europäischen Aktienmärkten auf Tauchstation gegangen. Der Dax brach bis zum Nachmittag um drei Prozent auf 9468 Punkte ein und schloss bei 9473 Punkten rund drei Prozent im Minus. Der EuroStoxx50 verlor sogar 3,7 Prozent auf 3023 Punkte. Dass der Dax etwas weniger als der EuroStoxx verlor, hängt mit der Zusammensetzung der Indizes zusammen. So gibt es keine großen Ölkonzerne im deutschen Leitindex, während im EuroStoxx 50 unter anderem Eni und Total gelistet sind, die sechs beziehungsweise vier Prozent verloren. Auch der Euro rutschte tiefer. Die Gemeinschaftswährung markierte mit 1,18605 Dollar auf der Handelsplattform EBS zeitweise den tiefsten Stand seit 2006.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%