Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Frankfurt JP Morgan schiebt Dax ins Plus

Hohe Gewinne der US-Bank JP Morgan sorgten für positive Signale an den Börsen in Frankfurt und New York. Zu den Gewinnern zählten heute HeidelbergCement und die Automobilhersteller, während die Commerzbank als einziger Dax-Titel kräftig ins Minus rutt
13.04.2011 Update: 13.04.2011 - 18:15 Uhr

Frankfurt Ein guter Tag für den Dax: Nach großen Verlusten am Vortag konnte der deutsche Leidindex am Mittwoch die Verluste fast wieder wettmachen. Im Laufe des Tages legte er 1,1 Prozent zu und schloss bei 7177 Punkten 74 Punkte höher als Dienstag. Auch die Werte aus der zweiten Reihe verabschiedeten sich mit einem deutlichen Plus: Der MDax legte mit 10.348 Punkten 0.4 Prozent zu, der TecDax notierte bei 921 Punkten 1,3 Prozent höher. Auftrieb bescherten dem deutsche Aktienmarkt am Morgen positiven Schlusswerte der Märkte in Asien und unerwartet hohe Unternehmenswerte aus den USA.

Quartalsbericht von JP Morgan sorgt für gute Stimmung

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Börse Frankfurt - JP Morgan schiebt Dax ins Plus
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%