Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Frankfurt Konjunkturdaten vermiesen Dax das Wochenende

Wieder brachte der Nachmittag den Kursrutsch: Die mit Spannung erwarteten US-Arbeitsmarktdaten fielen schlechter aus als erwartet und weckten die Rezessionsängste. Der Dax bekam dies zu spüren und fiel tief ins Minus.
02.09.2011 Update: 02.09.2011 - 17:54 Uhr
Wird das der nächste schwarze Monat für den Dax? Quelle: Reuters

Wird das der nächste schwarze Monat für den Dax?

(Foto: Reuters)

Frankfurt Der Dax geht mit einem dicken Minus ins Wochenende: Am Ende des heutigen Handelstages lag der deutsche Leitindex rund 3,4 Prozent im Minus bei 5.538 Punkten. Die zweite Reihe verzeichnete ähnliche Verluste. Der MDax verlor zum Vortag 3,8 Prozent auf 8.832 Punkte, der TecDax beendete die Handelswoche mit einem Abschlag von 3,4 Prozent auf 729 Zähler.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Börse Frankfurt - Konjunkturdaten vermiesen Dax das Wochenende
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%