Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Frankfurt Kräftige Verluste beim Dax

Der Deutsche Leitindex schließt so niedrig wie seit Mai nicht mehr – die Krisen in der Ukraine und in Gaza sorgten für emsige Verkäufe. Einige Finanzexperten blicken dennoch optimistisch in die Geldanlage-Zukunft.
21.07.2014 Update: 21.07.2014 - 17:43 Uhr

Zu viele Krisenherde: Dax unter Druck

Frankfurt Am ersten Wochenhandelstag herrschte am deutschen Aktienmarkt trübe Krisenstimmung. Der Deutsche Leitindex Dax ging am Montag 1,1 Prozent schwächer bei 9.612 Punkten aus dem Handel. Der Euro-Stoxx 50 büßte 0,8 Prozent auf 3.139 Zähler ein.

Vor allem der Vormarsch ukrainischer Regierungstruppen auf die Separatisten-Hochburg Donezk sorgte für Unruhe an dem Märkten. „Die Lage in der Ukraine hat das Potenzial, sich immer weiter zu verschlimmern“, sagte Analyst Richard Perry vom Brokerhaus Hantec Markets.

Auch der mutmaßliche Abschuss eines Passagierflugzeugs über einem von pro-russischen Separatisten kontrollierten Gebiet in der Ost-Ukraine belastete die Stimmung der Anleger. Sie befürchteten zusätzliche westliche Strafmaßnahmen gegen Russland. „Die Sanktionen der Europäischen Union wurden bislang als etwas halbherzig wahrgenommen“, sagte Michael Hewson, Chef-Marktanalyst des Brokerhauses CMC Markets. „Nach den schrecklichen Ereignissen der letzten Woche wird es aber schwieriger, sich dem Ruf nach einem härteren Kurs gegenüber Russland zu widersetzen.“

Börsen europaweit auf Talfahrt

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Mehr zu: Börse Frankfurt - Kräftige Verluste beim Dax
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%