Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Frankfurt: Marktbericht Dax verteidigt Gewinne – Autoaktien gefragt

Seite 2 von 2:

Die Aktien der Hypo Real Estate (HRE) stiegen derweil um 5,26 Prozent auf 1,20 Euro. Bundespräsident Horst Köhler hatte den Weg für eine Zwangsverstaatlichung des angeschlagenen Immobilienfinanzierers frei gemacht.

Premiere wurden ex Kapitalerhöhung gehandelt. Der angeschlagene Bezahlsender gibt rund 367,5 Millionen neue Papiere aus - das Bezugsverhältnis liegt bei drei neuen Aktien für eine alte. Der Bezugspreis beträgt 1,12 Euro. Nach dem Abschlag der Bezugsrechte schlossen die Papiere bei 1,41 Euro.

Solon-Aktien brechen ein

Im TecDax brachen die Anteilsscheine von Solon um 9,40 Prozent auf 9,64 Euro ein und waren damit Schlusslicht. Mit dem Siliziumhersteller Silicium de Provence (SilPro) hat eine indirekte Beteiligung des Berliner Solarmodulherstellers Solon in Frankreich Insolvenz angemeldet. Dadurch befürchtet Solon nun Wertberichtigungen von bis zu 40 Millionen Euro.

Der Zahlungsabwickler Wirecard dagegen erfreute seine Aktionäre mit einem Gewinnsprung im Jahr 2008 und will nun erstmals eine Dividende zahlen. Die Aktie legte an der TecDAX-Spitze um 10,39 Prozent auf 5,95 Euro zu.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen