Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Frankfurt Ölpreis-Turbulenzen ziehen Dax ins Minus

In New York steigen die Kurse, doch die Frankfurter Börse kann davon nicht profitieren. Der Dax schließt im Minus. Der schwache Kompromiss der Ölminister der wichtigsten Förderländer lastet hierzulande auf der Stimmung.
16.02.2016 Update: 16.02.2016 - 18:56 Uhr

HeidelbergCement jubelt: Niedriger Ölpreis lässt Gewinn steigen

Frankfurt Schwindende Hoffnungen auf ein Ende der Turbulenzen an den Ölmärkten haben am Dienstag die europäischen Aktienanleger verunsichert. Dax und EuroStoxx50 konnten ihre Auftaktgewinne nicht halten und rutschten bis zum Abend um 0,8 und 0,4 Prozent auf 9.135,11 und 2.821,26 Zähler ab.

An der New Yorker Börse lagen der Dow-Jones- und der S&P500-Index zum europäischen Handelsschluss 0,7 und 0,9 Prozent höher. Händler erklärten, Schnäppchenjäger seien unterwegs und stützten die Kurse.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Börse Frankfurt - Ölpreis-Turbulenzen ziehen Dax ins Minus
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%