Ein enttäuschender Arbeitsmarktbericht aus den USA hat am Freitag viele Anleger an den Finanzmärkten auf dem falschen Fuß erwischt. Der Dax ging mit einem Minus ins Wochenende. Für Bewegung sorgten Unternehmenszahlen.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Übrigens... e.on... ich weiß nicht... wer zahlt eigentlich den Rückbau der Kernkraftwerke? Da kommen unfassbare Kosten über einen sehr langen Zeitraum auf.

    Energieerzeuger in einer Zeit, in der in Deutschland Grüne und andere Linke regulieren wollen, was sie nur können, sind wohl nicht mehr die Witwenpapiere, die sie mal früher waren.

    Übersubventionierte erneuerbare Energien, Abschaltung der Kernkraftwerke, Substitution durch Kohle und Atom im Ausland... Energieerzeugung in Deutschland ist kein Zuckerschlecken mehr.

  • §5 Atomgesetz: Die Betreiber machen Rückstellungen für den Rückbau und die Endlagerung des Abfalls . Diese Beträge sind alle schon im Strompreis eingepreist!

    Das ist im Gegensatz zu dem was uns Greenpeace , SPON oder SZ immer vorlügen lassen, dass das angeblich die Regierung zahlen müsste.

  • Bei Bloomberg wurde gesagt,dass jetzt viele arbeitslose junge Männer in den USA wieder zu Hause bei Muttern wohnen.Die Mehrheit davon(90%) besitzt aber nur den Highschool-Abschluß.
    Fast alle mit College-oder University Abschlüssen in dieser Altersklasse (18-31Jahre) sind dagegen in Lohn-und Brot.
    Mir scheint,dass die Arbeitslosigkeit in den USA weniger stark von den Zinsen,als vom Bildungsstand der Arbeitslosen abhängt....

  • Ja, da haben sie Recht. Weniger Militär und dafür mehr Bildung und die USA wären weit, weit vorne...
    Mit den Zinsen kann man etwas richten und schon etwas ausrichten, aber mit mehr Bildung könnte man viel mehr bewegen.

  • Gewinne realisiert und neues Kauflimit
    liegt bei 8335 falls sie Stoppaktion planen
    Danke, es kann immer so weiter gehen

  • @ Progammierer

    Um bei 7400er ohne SL, Hebel ca. 9 , Preis ca. 10€ gute reale Gewinne( ex Abgeltungssteuer + Soli) zu realiesieren, muss man ja mit mind 10K reingehen!?

    < 10K lohnt es sich nicht bei einem Preis von ca. 10 und Gewinn von ca. 2% einzusteigen ??

  • Ich bin wieder Long dabei ganz einfach
    gestern nach Xetraschluss auf 8460
    wird im Handel bestätigt wenn nicht
    heute dann nächste Woche
    Kaufe 7400er Calls ohne Stopp

  • "Wann sind diese Akten billig? Nestle, Anheuser Busch, Unilever, Amgen, Becton...."

    Bei einem KGV von 19-20 halte ich sie nicht für billig, sondern höchstens fair.

    30 % darunter billig. Dazwischen ist dazwischen.

  • @drKaffesatz
    ... mit KGV 12 bis 14.... dann wirst du diese Top Aktien wahrscheinlich nur sehr selten kaufen können. Wünsch dir Glück beim timing!
    Gruß aus Schwaben

  • Ich würde solche Top-Aktien auch mit einem KGV von 15 kaufen. 19 finde ich nicht wirklich attraktiv.

    Shell und die meisten anderen Ölaktien finde ich zumindest langfristig absolut richtig. Momentan leiden die Energiepreise unter dem massiven Aufkommen des Fracking. Aber Erdöl ist auch längere Sicht ein absolut todsicheres Geschäft.

    Natürlich könnte es zwischendurch bei einer Wirtschaftsflaute Rücksetzer geben. Ich denke, dass deswegen Ölaktien momentan (irrtümlich) so billig sind.

Mehr zu: Börse Frankfurt - US-Jobdaten enttäuschen – Dax im Minus

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%