Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse New York Bundestags-Votum schiebt die Wall-Street an

Positive Arbeitsmarktdaten und die Zustimmung des Bundestags zur Ausweitung des Euro-Rettungsschirms haben der Wall-Street am Donnerstag Gewinne beschert. Allerdings gab es auch deutliche Verlierer.
29.09.2011 - 22:30 Uhr
Die Wall Street in New York. Quelle: Reuters

Die Wall Street in New York.

(Foto: Reuters)

New York Die Zustimmung des Bundestags zum Ausbau des Euro-Rettungsschirms und ermutigende US-Wirtschaftdaten haben die Wall Street am Donnerstag angeschoben. Die Euphorie wurde allerdings durch Kursrückgänge

bei den Technologiewerten etwas getrübt. Anleger zeigten sich nach der Zustimmung des Bundestags aber grundsätzlich erleichtert, dass die Euro-Zone mit ihren Plänen für eine Reform des EFSF zur Eindämmung der Schuldenkrise auf Kurs bleibt. Zudem stützten ermutigende US-Wirtschaftdaten den Handel. Die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA fiel überraschend und die Wirtschaft wuchs im zweiten Quartal etwas schneller als ursprünglich errechnet.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Börse New York - Bundestags-Votum schiebt die Wall-Street an
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%