Börse New York Dow Jones kommt nicht von der Stelle

Während der Nasdaq-Index am Donnerstag auf dem höchsten Stand seit knapp drei Jahren geschlossen hat, ist der Dow Jones nicht vom Fleck gekommen. Gute Arbeitsmarktzahlen hatten zwar für eine positive Eröffnung gesorgt, doch steigende Renditen im Anleihenmarkt verunsicherten, ebenso Widerstände gegen die geplante Verlängerung von Steuererleichterungen.
Kommentieren
Händler an der Wall Street: Konjunkrurdaten bestimmen den Handel. Quelle: Reuters

Händler an der Wall Street: Konjunkrurdaten bestimmen den Handel.

(Foto: Reuters)

HB NEW YORK. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte stagnierte nahezu unverändert bei 11 370 Punkten. Im Verlauf pendelte er zwischen 11 331 und 11 413 Stellen. Der breiter gefasste S&P-500-Index rückte dagegen 0,4 Prozent vor auf 1233 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq legte 0,3 Prozent zu auf 2616 Punkte und schloss damit auf seinem höchsten Stand seit dem 31. Dezember 2007. In Frankfurt ging der Dax 0,2 Prozent schwächer auf 6964 Punkten aus dem Handel.

In den USA hatten in der vergangenen Woche weniger Bürger Arbeitslosenhilfe beantragt als erwartet. Der Vierwochen-Schnitt bei den Erstanträgen fiel auf den tiefsten Stand seit zwei Jahren. Nach dem enttäuschenden Job-Bericht aus der Vorwoche schürten die Zahlen Hoffnungen auf einen Aufwärtstrend am seit langem schwächelnden Arbeitsmarkt.

Gegenwind kam vom Anleihenmarkt. Der Ausverkauf der vergangenen Tage ließ die Renditen für US-Staatsanleihen mit zehn Jahren Laufzeit zuletzt über drei Prozent klettern.

Inzwischen hat sich die Lage zwar stabilisiert, doch die Anleger bleiben nervös. Der Anstieg könnte die US-Notenbank davon Abstand nehmen lassen, die Zinsen weiterhin niedrig zu halten und die Wirtschaft über den Aufkauf von Anleihen anzukurbeln.

Auf die Stimmung drückte zudem der Widerstand einiger wichtiger Demokraten gegen die von Präsident Barack Obama geplante Verlängerung der Steuerkürzungen. Die Wall Street steht hinter dem Vorhaben, weil es Unternehmen zu Gute kommen könnte.

Analysten gehen aber davon aus, dass der Markt in den kommenden Tagen zu einer Jahresend-Rally ansetzen wird.

Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Börse New York - Dow Jones kommt nicht von der Stelle

0 Kommentare zu "Börse New York: Dow Jones kommt nicht von der Stelle"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%