Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse New York Schwache Jobdaten lähmen Wall Street

Bei den US-Anlegern ist die Kauflaune verflogen. Die enttäuschenden Arbeitsmarktdaten schlagen auf den Magen. Die Aktien von Intel stehen wegen gesenkter Umsatzprognose auf der Verkaufsliste - Kraft dagegen überrascht.
07.09.2012 Update: 08.09.2012 - 02:05 Uhr
Händler an der New Yorker Börse. Im Fokus stand der US-Arbeitsmarktbericht. Quelle: AFP

Händler an der New Yorker Börse. Im Fokus stand der US-Arbeitsmarktbericht.

(Foto: AFP)

New York Die Wall Street hat sich am Freitag nach ihrer jüngsten Rally kaum von enttäuschenden Arbeitsmarktdaten beeindrucken lassen. Die US-Wirtschaft schuf zwar weniger neue Jobs als erwartet und eine tiefgreifende Erholung scheint damit wieder in die Ferne zu rücken.

Die Daten schürten zugleich aber Erwartungen, dass die US-Notenbank (Fed) bei ihrer Sitzung in der kommenden Woche weitere Schritte zur Stützung der Konjunktur ankündigen wird. "Die wahre Frage ist: Was macht die Fed mit diesem Bericht?", sagte Steve Blitz, Chefvolkswirt von ITG Investment Research.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Börse New York - Schwache Jobdaten lähmen Wall Street
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%