Börse New York US-Indizes leicht im Plus, GM deutlich im Minus

Die Eindämmung der Kreditvergabe in China hat am Freitag die Aktien an der New Yorker Wall Street nur leicht belastet. Im Kampf gegen steigende Verbraucher- und Immobilienpreise zieht die Notenbank in Peking weiteres Geld aus dem Wirtschaftskreislauf - die Sorgen, dass die Wachstumslokomotive China an Fahrt verlieren könnte, hielten sich aber in Grenzen.
1 Kommentar
Händler an der Wall Street: Schlechte Nachrichten aus China. Quelle: Reuters

Händler an der Wall Street: Schlechte Nachrichten aus China.

(Foto: Reuters)

HB NEW YORK. Am Donnerstag hatte die Aussicht auf eine Lösung der irischen Schuldenkrise noch für einen großen Kurssprung gesorgt. "Nach der kräftigen Bewegung von gestern war eine Ausrede für eine Korrektur nötig - und diese Ausrede ist China", sagte James Meyer von Tower Bridge Advisers.

Trotzdem schlossen die US-Börsen am Freitag leicht höher. Eingegrenzt wurden die Gewinne durch die Eindämmung der Kreditvergabe in China. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss 0,2 Prozent höher bei 11 203 Punkten. Der breiter gefasste S&P 500 gewann 0,3 Prozent auf 1 199 Stellen.

Der Index der Technologiebörse Nasdaq rückte 0,2 Prozent vor und ging bei 2518 Punkten aus dem Handel. In Frankfurt schloss der Dax mit einem Aufschlag von ebenfalls 0,2 Prozent bei 6843 Zählern.

Die Titel des Konservendosen-Herstellers Del Monte Foods schossen um 15,5 Prozent in die Höhe. Reuters hatte zuvor erfahren, dass die private Beteiligungsgesellschaft KKR den Lebensmittel-Konzern für 18,50 Dollar je Aktie übernehmen will. Zu den Gewinnern zählten auch die Titel von Dell mit einem Plus von gut drei Prozent, nachdem der Computerkonzern seine Gewinnprognose erhöht hatte.

Die Titel von General Motors gaben am Tag nach der Euphorie des Börsendebüts drei Prozent nach. Ihren ersten Handelstag hatten die Papiere noch mit einem Gewinn von knapp vier Prozent gegenüber dem Ausgabepreis beendet.

Startseite

1 Kommentar zu "Börse New York: US-Indizes leicht im Plus, GM deutlich im Minus"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • GM ist um 0,2 % gestiegen, nicht um 3 % gefallen!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%