Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse New York Wall Street beendet erfolgreiche Börsenwoche

Google und General Electric haben die Anleger mit ihren Bilanzen enttäuscht - doch andere Technologieriesen konnten überzeugen. Die US-Investoren warteten auf die Verhandlungsergebnisse aus Athen.
20.01.2012 Update: 20.01.2012 - 22:55 Uhr
Händler an der Wallstreet: Die Börsen liefen heute uneinheitlich. Quelle: AFP

Händler an der Wallstreet: Die Börsen liefen heute uneinheitlich.

(Foto: AFP)

New York Anlegern in den USA haben die unerwartet schwachen Geschäftszahlen der Börsenschwergewichte Google und General Electric kaum die Laune vermiest. Der Dow-Jones-Index verbuchte am Freitag Gewinne und auch der S&P-500 legte leicht zu. Erfreuliche Nachrichten von IBM, Intel und Microsoft schürten die Erwartung, dass deren Kunden nicht mehr so sorgenvoll auf die Konjunktur blicken und wieder mehr Geld für Technologie-Ausgaben lockermachen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%