Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse New York Wall Street schließt kaum verändert

Während der Dax alle Rekorde knackt, sind US-Anleger vorsichtiger. Die US-Börsen schließen kaum verändert. Indes werden die Microsoft-Zahlen mit Spannung erwartet und IBM muss Gerüchte über Entlassungen zurückweisen.
26.01.2015 Update: 26.01.2015 - 23:35 Uhr
Die US-Börsen sind mit Verlusten in die neue Woche gestartet. Die US-Anleger sind vorsichtig angesichts der Wahlen in Griechenland, bei denen die reformfeindliche Syriza gewann. Quelle: dapd

Die US-Börsen sind mit Verlusten in die neue Woche gestartet. Die US-Anleger sind vorsichtig angesichts der Wahlen in Griechenland, bei denen die reformfeindliche Syriza gewann.

(Foto: dapd)

New York US-Anleger haben sich nach dem Wahlsieg des Linksbündnisses Syriza in Griechenland zu Wochenbeginn zurückgehalten. Sie seien verunsichert über die möglichen Folgen für die Euro-Zone und befürchteten eine neue Krise der Währungsgemeinschaft, sagten Händler. Der neue griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras kämpft gegen die Sparauflagen der internationalen Geldgeber. Diese sind aber nicht bereit, weitere dringend benötigte Milliarden ohne Gegenleistung zur Verfügung zu stellen.

Der Dow-Jones-Index für die Standardwerte schloss unverändert auf 17.678 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 stieg um 0,3 Prozent auf 2057 Punkte. Der Index der Technologiebörse Nasdaq rückte um 0,3 Prozent auf 4771 Punkte vor.

Bei den Einzelwerten stand das größte Wohnungsbauunternehmen der USA nach Anzahl der verkauften Eigenheime, D.R. Horton, im Blickpunkt. Die Aktien kletterten mehr als fünf Prozent. Die Amerikaner kauften wieder mehr Wohnungen und bescherten der Firma im abgelaufenen Quartal einen Umsatzsprung von 37 Prozent, mehr als vom Markt erwartet.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Börse New York - Wall Street schließt kaum verändert
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%