Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse New York Wall Street schließt kaum verändert

Das Warten auf einen Durchbruch bei den Verhandlungen Griechenlands mit seinen privaten Gläubigern hat die Stimmung an den US-Börsen getrübt. Das Minus an der Wall Street hielt sich jedoch in Grenzen.
23.01.2012 Update: 23.01.2012 - 22:20 Uhr
Die jüngsten soliden Geschäftsberichte sorgten für Beruhigung an der Wall Street. Quelle: AFP

Die jüngsten soliden Geschäftsberichte sorgten für Beruhigung an der Wall Street.

(Foto: AFP)

New York Die US-Aktienmärkte haben am Montag mangels klarer Impulse kaum verändert geschlossen. Anleger warteten auf einen Durchbruch bei den Verhandlungen Griechenlands mit seinen privaten Gläubigern über einen freiwilligen Schuldenerlass. Die Einigung ist Voraussetzung für ein zweites Rettungspaket, ohne das Griechenland im März die Staatspleite droht.

Das Minus an der Wall Street hielt sich aber in Grenzen, da solide Geschäftsberichte zuletzt für einen Hoffnungsschimmer gesorgt hatten. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss knapp 0,1 Prozent schwächer bei 12.708 Punkten. Im Verlauf pendelte er zwischen 12.665 und 12.764 Stellen. Der breiter gefasste S&P-500 legte 0,05 Prozent zu auf 1316 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq tendierte knapp 0,1 Prozent schwächer bei 2784 Punkten. In Frankfurt drehte der Dax nach einem schwächeren Handelsauftakt ins Plus und schloss mit 6436 Punkten 0,5 Prozent höher.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%