Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse New York Yellen und Draghi drücken Kurse an der Wall Street

Geldpolitische Lockerung in Europa, mögliche Straffung in den USA: Die Notenbanker haben bei Anlegern für schlechte Stimmung gesorgt. Der Dow Jones fiel um 1,4 Prozent. Für Furore sorgte ein Apple-Zulieferer.
03.12.2015 Update: 03.12.2015 - 22:33 Uhr

„In den USA deutet einiges auf baldige Zinserhöhung hin“

New York Europäische und amerikanische Notenbanker haben am Donnerstag für Katerstimmung an der Wall Street gesorgt. Die Europäische Zentralbank kündigte zwar an, ihr Anleihenkaufprogramm zu verlängern. Doch Investoren hatten mit deutlicheren Schritten gerechnet. Für Ernüchterung sorgte auch Fed-Chefin Janet Yellen. Sie sagte vor Kongressabgeordneten, die Zentralbank stehe womöglich kurz davor, die Geldpolitik zu straffen. Zudem zeigte sie sich angesichts der Konjunktur optimistisch. Damit zeichnet sich immer deutlicher ab, dass die Fed die Leitzinsen im Dezember erstmals seit etwa einem Jahrzehnt anheben wird.

Der Dow-Jones-Index mit den 30 Standardwerten fiel um 1,4 Prozent auf 17.477 Punkte. Der breiter aufgestellte S&P 500 gab ebenfalls um 1,4 Prozent auf 2049 Stellen nach, während das Minus beim Nasdaq-Index 1,7 Prozent auf 5037 Zähler betrug. In Frankfurt hatte sich der Dax um 3,6 Prozent schwächer gezeigt und bei 10.789 Punkten geschlossen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Börse New York - Yellen und Draghi drücken Kurse an der Wall Street
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%