Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Shanghai Panikverkäufe in China gehen weiter

Die chinesische Regierung hat versucht, den Aktienmarkt zu stabilisieren. Geholfen hat das bislang wenig. Der chinesische Leitindex ist am Mittwoch um 5,2 Prozent gefallen. Und ein Ende des Kursturzes ist nicht in Sicht.
01.07.2015 - 11:19 Uhr
An den chinesischen Börsen stehen die Zeichen auf Rot. Die Anleger trennen sich panisch von ihren Wertpapieren. Quelle: dpa
Börse Shanghai

An den chinesischen Börsen stehen die Zeichen auf Rot. Die Anleger trennen sich panisch von ihren Wertpapieren.

(Foto: dpa)

Shanghai In Deutschland schüttelt seit Wochen Griechenland die Börsen. Doch das Hin- und Her im Index ist noch moderat im Vergleich zu dem, was die Anleger in China in den vergangenen Tagen mitmachen mussten. Am Mittwoch ist der chinesische Leitindex, Shanghai Composite, um 5,3 Prozent gefallen. Der CSI300, welcher die größten börsennotierten chinesischen Unternehmen enthält, büßte 4,9 Prozent ein.

Erst am vergangenen Freitag hatte es einen Kurssturz gegeben. Der wichtige Shanghai Composite Index fiel um 7,4 Prozent. Am Montag ging es weitere sieben Prozent bergab. Eine leichte Erholung gab es dagegen am Dienstag. Die chinesische Regierung hat eine Reihe von Maßnahmen beschlossen, um den Markt zu stabilisieren. Unter anderem sollen nun auch einheimische Pensionsfonds in chinesische Aktien investieren können und somit potenzielle Käufer für jene Papiere stellen, welche andere Investoren abstoßen. Daraufhin gewann der Leitindex 5,6 Prozent.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Börse Shanghai - Panikverkäufe in China gehen weiter
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%