Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Tokio Anleger hoffen auf die Notenbanken

Die Börsianer in Asien schöpfen wieder etwas Hoffnung. An den Märkten wird über eine weitere Lockerung der Geldpolitik in Nordamerika und in Europa spekuliert.
03.07.2012 Update: 03.07.2012 - 09:07 Uhr
Eine Börsenanzeigentafel in Tokio. Quelle: dpa

Eine Börsenanzeigentafel in Tokio.

(Foto: dpa)

Tokio Die Aussicht auf Konjunkturspritzen durch die Fed und die Europäische Zentralbank hat am Dienstag die Stimmung an den Börsen in Fernost aufgehellt. Schwache Konjunkturdaten sowohl aus den USA, der Euro-Zone und auch China ließen die Anleger auf weitere geldpolitische Lockerungen hoffen. Zudem hielt die Erleichterung nach der Einigung der Euro-Länder auf neue Hilfsmöglichkeiten für Banken auf dem EU-Gipfel Ende vergangener Woche an. "Im Vergleich zu vor einem Monat hat Europa ganz klar Fortschritte gemacht", sagte Soichiro Monji von Daiwa SB Investments.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%