Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Tokio Anleger in Asien halten sich zurück

Der starke Yen drückt Papiere von Autobauern und anderen exportorientierten Unternehmen. In Asien macht sich Ernüchterung breit.
24.09.2012 Update: 24.09.2012 - 09:45 Uhr
Ein Hund schnüffelt an den Kursen in Tokio. Quelle: Reuters

Ein Hund schnüffelt an den Kursen in Tokio.

(Foto: Reuters)

Tokio An den asiatischen Aktienmärkten hat sich zum Wochenauftakt Ernüchterung breitgemacht. Die Kurse gaben überwiegend nach, auch der Euro sank auf rund 1,2950 Dollar. Händler begründeten die Flaute mit fehlender Zuversicht in die wirtschaftliche Entwicklung. Weltweit hatten Notenbanken in den vergangenen Wochen große Mengen an Liquidität in Aussicht gestellt, was den Märkten geholfen hat.

"Der Optimismus ist weg und Investoren realisieren, dass die Entwicklung nicht durch gute Konjunkturdaten gedeckt ist", sagte Jonathan Barratt, Analyst von BarrattBulletin in Sydney. Die Unsicherheit in der europäischen Schuldenkrise nimmt zudem wieder zu. Fraglich etwa ist, ob Spanien einen Hilfsantrag stellen wird. Zudem ist bislang offen, wie die Folgerungen der Troika in Sachen Griechenland ausfallen werden.

In Tokio schloss der 225 Werte umfassende Nikkei-Index 0,4 Prozent schwächer bei 9069 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index gab ebenfalls in dieser Größenordnung nach auf 753 Zähler.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%