Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Tokio Gewinnmitnahmen drücken den Nikkei

Die Tokioter Börse hat den Freitag mit uneinheitlichen Werten begonnen. Der Nikkei driftete ab, der Topix blieb unverändert. Die Wall Street war durch Hoffnungen auf eine Lösung im Ukraine-Konflikt beflügelt worden.
13.02.2015 Update: 13.02.2015 - 05:05 Uhr
Vor einer Börsenanzeigetafel in Tokio. Quelle: ap
Börse Tokio

Vor einer Börsenanzeigetafel in Tokio.

(Foto: ap)

Tokio Gewinnmitnahmen nach der jüngsten Kursrallye haben den Nikkei-Index an der Aktienbörse in Tokio zum Wochenschluss ins Minus gedrückt. Der Leitindex der 225 führenden Werte lag zum Mittagshandel 0,3 Prozent tiefer bei 17.917 Punkten, während der breiter gefasste Topix unverändert bei 1449 Zählern notierte.

An anderen Handelsplätzen in Asien ging es indes bergauf. Händler sagten, die Einigung auf eine Waffenruhe in der Ukraine und Hoffnungen auf eine Lösung im Streit um die griechischen Schulden hätten die Kurse angetrieben. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans lag 1,1 Prozent im Plus.

Der Dollar tendierte sich nach zuletzt durchwachsenen US-Konjunkturdaten etwas schwächer, der Euro konnte auf 1,1408 Dollar zulegen. Der Schweizer Franken notierte zum Euro mit 1,0591 und zum Dollar mit 0,9285CHF

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%