Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Tokio Japans Märkte legen weiter zu

Maue Daten aus China belasten die Aktienmärkte in Fernost. Japan kann sich abkoppeln. Dazu trugen auch rückläufige Verbraucherpreise bei. Die Zahlen erhöhen den Druck auf die Notenbank, ihre Geldpolitik zu lockern.
01.03.2013 Update: 01.03.2013 - 07:51 Uhr
Börsenanzeige in Tokio. Quelle: AP/dpa

Börsenanzeige in Tokio.

(Foto: AP/dpa)

Tokio Maue Konjunkturdaten aus China haben zum Wochenschluss die asiatischen Börsen belastet. Anleger sahen Sorgen bestätigt, dass der Aufschwung der chinesischen Wirtschaft noch nicht konstant an Fahrt gewonnen habe.

Zudem drückte am Freitag auf die Stimmung, dass die Fronten im US-Haushaltsstreit kurz vor Ablauf der Frist für eine Einigung verhärtet schienen. Ausgaben-Kürzungen über 85 Milliarden Dollar könnten die Wachstumsaussichten für die USA und die Weltwirtschaft gefährden.

Auch die Unsicherheiten über die Regierungsbildung im Schuldenkrisen-Land Italien veranlasste die Investoren, in der Defensive zu bleiben. Die Aussicht auf anhaltende Konjunkturhilfen der Notenbanken stützte die Kurse aber etwas.

Die Tokioter Börse konnte ihre Vortagsgewinne leicht ausbauen. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index schloss 0,4 Prozent höher bei 11.606 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index kletterte 0,9 Prozent auf 984 Punkte.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%