Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Tokio Nikkei dreht ins Minus

Die guten US-Wirtschaftsdaten und ein schwächerer Yen hatte den Börsenkursen zunächst Auftrieb gegeben. Viele Anleger nahmen aber Gewinne mit, so dass zum Handelsschluss sich das Bild drehte.
31.07.2014 - 08:54 Uhr
Vor einer Börsenanzeigetafel in Tokio. Quelle: ap

Vor einer Börsenanzeigetafel in Tokio.

(Foto: ap)

Tokio Die Tokioter Börse hat am Donnerstag mit Abschlägen geschlossen. Nach Gewinnmitnahmen drehte der Nikkei der 225 führenden Werte kurz vor Handelsschluss ins Minus und schloss 0,2 Prozent niedriger bei 15.620 Punkten. Im Handelsverlauf hatte er mit 15.759 Punkten den höchsten Wert seit Januar erreicht. Der breiter gefasste Topix büßte 0,2 Prozent ein und schloss bei 1289 Zählern.

Zu den größten Verlierern zählten die Aktien von Nintendo mit einem Abschlag von mehr als sechs Prozent. Der Spielekonsolen-Hersteller enttäuschte die Anleger mit einem unerwartet hohen Betriebsverlust. Sony -Aktien schlossen ein Prozent niedriger. Nach Börsenschluss präsentierte der Konzern einen Gewinnsprung im ersten Quartal von April und Juni. Das operative Ergebnis habe sich unter anderem dank der Spiele-Sparte auf knapp 70 Milliarden Yen verdoppelt.

Der MSCI-Index asiatisch-pazifischer Aktien außerhalb Japans lag 0,4 Prozent im Minus. Auch die Börse von Hongkong gab nach. Der Hang-Seng-Index verlor 0,2 Prozent.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%