Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Tokio Nikkei kann deutlich zulegen

Starke Vorgaben der US-Börsen haben dem Tokioter Aktienmarkt am Donnerstag zu kräftigen Kursgewinnen verholfen. Vor allem Exportwerte gehörten zu den Gewinnern. Sie profitierten auch von einem schwächeren Yen.
Kommentieren
Trotz Regens herrscht heute beste Laune an der Börse in Tokio. Quelle: ap

Trotz Regens herrscht heute beste Laune an der Börse in Tokio.

(Foto: ap)

HB HONGKONG. Die asiatischen Aktienmärkte haben am Donnerstag erstmals seit drei Tagen wieder Gewinne verbucht. Grund waren vor allem positiven Vorgaben aus den USA nach überraschend guten Daten aus dem Bausektor. Solide Zahlen zum Auto-Absatz in den USA im Mai halfen Händlern zufolge insbesondere Auto-Titeln in Japan. Experten warnten aber vor zu viel Optimismus. "Ob die Rally andauert hängt im Wesentlichen davon ab, ob die CDS für westeuropäische Anleihen sinken", hieß es in einer Kurzstudie der ING Bank.

Wegen der europäischen Schuldenkrise und auch der Unsicherheit im Zusammenhang mit dem Rücktritt des japanischen Ministerpräsidenten Yukio Hatoyama dürften Anleger weiter auf der Hut sein, hieß es am Markt. Der Preis für ein Barrel US-Leichtöl kletterte um gut einen Dollar auf 73,99 Dollar nach Berichten über sinkende Lagerbestände in den USA.

In Tokio schloss der 225 Werte umfassende Nikkei-Index 3,24 Prozent im Plus bei 9914 Zählern. Dies war der höchste Stand seit zwei Wochen. Der breiter gefasste Topix-Index legte bis Handelsschluss 2,37 Prozent zu auf 890 Zähler. Vor allem Exportwerte gehörten zu den Gewinnern: Die Papiere des Kamera-Herstellers Canon verteuerten sich um mehr als drei Prozent. Die Titel des weltgrößten Autobauers Toyota stiegen um 3,55 Prozent. An den Aktienmärkten in Südkorea, Hongkong und Taiwan legten die Kurse ebenfalls überwiegend zu.

"Die Gewinne an den US-Börsen sind der Hauptantrieb hinter der Markterholung", sagte Analyst Shoji Yoshigoe von Mitsubishi UFJ Morgan Securities. Zudem habe der Yen-Rückgang die Anleger zum Wiedereinstieg ermutigt. Der Rücktritt von Regierungschef Hatoyama, der nach nur acht Monaten im Amt aufgab und sich damit Druck aus seiner Partei beugte, hatte im Aktienhandel kaum Auswirkungen.

Allerdings fürchten Anleger langfristig einen schwächeren Yen, weil der als Nachfolger gehandelte derzeitige Finanzminister Naoto Kan sich für eine schwächere Landeswährung ausgesprochen hatte. Im Devisenhandel legte der Dollar leicht zu auf 92,36 Yen. Auch der Euro lag mit Kursen von rund 1,23 Dollar über seiner letzten Notierung im späten US-Handel am Mittwoch.

Die US-Börsen hatten am Mittwoch von guten Konjunkturdaten Auftrieb erhalten. Die Zahl der anstehenden Hausverkäufe war im April auf ein Sechs-Monats-Hoch gestiegen. Händler erklärten die Aufschläge auch mit einer Schnäppchenjagd nach der Verkaufswelle am Dienstag. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss 2,3 Prozent im Plus bei 10 249 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 stieg um 2,6 Prozent auf 1098 Zähler, der Index der Technologiebörse Nasdaq legte ebenfalls 2,6 Prozent zu auf 2281 Stellen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

0 Kommentare zu "Börse Tokio: Nikkei kann deutlich zulegen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.