Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Tokio Nikkei muss Verluste hinnehmen

Der japanische Aktienmarkt setzt seine Verlustserie fort. Sorgen um die Konjunktur belasten die Märkte weltweit. Nach der spektakulären Rückrufaktion landet die Toyota-Aktie im Minus.
11.10.2012 Update: 11.10.2012 - 09:02 Uhr
Die Börse in Tokio. Quelle: Reuters

Die Börse in Tokio.

(Foto: Reuters)

Tokio Die Börse in Tokio hat am Donnerstag den dritten Tag in Folge im Minus geschlossen. Händler befürchteten zu Beginn der Quartalssaison, die Unternehmen könnten wegen schwächerer Konjunkturaussichten schlechter abschneiden. Konjunktursorgen und die Herabstufung der Bonitätsnote Spaniens durch Standard & Poor's drückten auch auf den Euro-Kurs.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index büßte 0,6 Prozent ein und schloss bei 8546 Zählern. Das war der tiefste Stand seit mehr als zwei Monaten. Auch der breiter gefasste Topix-Index gab nach und verlor 0,4 Prozent auf 713 Punkte. Die Marktteilnehmer blieben besorgt, sagte ein Analyst von SMBC Nikko Securities. Er sei aber der Meinung, dass der Markt überreagiere.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Börse Tokio - Nikkei muss Verluste hinnehmen
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%