Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Tokio Nikkei schließt auf Ein-Monatstief

Vor allem der Ausverkauf bei Staatanleihen machte die Anleger an den Märkten in Fernost nervös. Nach mehreren Feiertagen tendieren die Indizes schwächer. Der Nikkei schließt auf einem Ein-Monatstief.
Update: 07.05.2015 - 09:03 Uhr Kommentieren
Symbolbild: Vor einer Anzeigetafel der Börse Tokio. Quelle: dpa
Börse Tokio

Symbolbild: Vor einer Anzeigetafel der Börse Tokio.

(Foto: dpa)

TokioDie Börse in Tokio hat am Donnerstag angesichts negativer Vorgaben der Wall Street schwach geschlossen. Nach einer Reihe von nationalen Feiertagen gab der Nikkei-Index für 225 führende Werte deutlich um 239 Punkte oder 1,23 Prozent nach und ging bei 19.291 Zählern aus dem Handel. Der breit gefasste Topix büßte um 10,97 Punkte oder 0,69 Prozent auf den Stand von 1574 Punkten ein.

Für Unruhe auf dem Parkett sorgte vor allem der seit Tagen anhaltende Ausverkauf bei Staatsanleihen. Hinzu kamen die Besonderheiten des japanischen Marktes. „Hedgefonds lösen ihre Positionen auf und verkaufen japanische Aktien, die die meisten internationalen Märkte übertroffen haben“, sagte der Investmentstratege Norihiro Fujito. Der Nikkei könne seiner Meinung nach innerhalb eines Monats unter die Marke von 18.500 Zähler rutschen.

Am Donnerstag gehörten vor allem Exportwerte zu den Verlierern. Die Papiere von Toyota fielen 1,1 Prozent, die von Honda Motor knapp 1,0 Prozent und die Aktien von Sony um 2,4 Prozent. Zu den Gewinnern zählten die Anteilsscheine von Renesas Electronics, die mehr als sechs Prozent zulegten. Das Unternehmen gab bekannt, nach nunmehr fünf Jahren wieder mit einem Gewinn zu rechnen.

Der Euro bewegte sich in Fernost kaum und lag bei 1,1341 Dollar. Zur japanischen Währung wurde der Dollar bei 119,54 Yen gehandelt. Der Schweizer Franken tendierte bei rund 0,9161 Franken je Dollar und bei etwa 1,0391 Franken je Euro.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

Mehr zu: Börse Tokio - Nikkei schließt auf Ein-Monatstief

0 Kommentare zu "Börse Tokio: Nikkei schließt auf Ein-Monatstief"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote