Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Tokio Nikkei schließt auf Zweimonatshoch

Die Asienbörsen werden von guten Nachrichten aus Europa und den USA beflügelt. Gute Zahlen der US-Banken stützen den Finanzsektor. Panasonic erholt sich von einem historischen Tief.
20.01.2012 - 07:36 Uhr
Tokios Börse tendiert fest. Quelle: Reuters

Tokios Börse tendiert fest.

(Foto: Reuters)

Tokio Die Börsen in Asien haben dank Fortschritten bei der Lösung der europäischen Schuldenkrise sowie guter Quartalszahlen von US-Banken die höchsten Kurswerte seit zwei Monaten verzeichnet. Sowohl Frankreich als auch Spanien konnten Anleihen zu relativ günstigen Konditionen am Markt platzieren. Bei den Verhandlungen Griechenlands mit seinen privaten Gläubigern über einen Schuldenschnitt mehren sich zudem die Anzeichen für eine Einigung. „Die nachlassenden Sorgen in der Eurozone und die Liquiditätsspritze durch die günstigen Kredite der Europäischen Zentralbank haben eine Menge Käufe ausgelöst“, sagte Rhoo Yong Suk von Hyundai Securities.

In Tokio schloss der 225 Werte umfassende Nikkei-Index mit einem Plus von 1,5 Prozent auf 8766. Auch der breiter gefasste Topix-Index zeigte sich stark und legte um zwei Prozent auf 755 Punkte zu. Auch die anderen Börsen in Fernost zeigten sich in guter Verfassung. Die Märkte in Südkorea, Taiwan, Singapur, China und Australien verzeichneten Gewinne.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%