Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Tokio Schwache China-Daten enttäuschen Asiens Märkte

Die neunte Woche in Folge sind die japanischen Aktienkurse gefallen. Nur wenige Punkte fehlen dem Nikkei-Index noch, um die Jahrestiefs aus dem Januar einzustellen.
01.06.2012 Update: 01.06.2012 - 10:18 Uhr
Händler an der Börse in Tokio. Quelle: dapd

Händler an der Börse in Tokio.

(Foto: dapd)

Enttäuschende Konjunkturdaten aus China und den USA haben am Freitag die Aktienmärkte in Asien belastet. Der offizielle Einkaufsmanager-Index für die chinesische Industrie fiel im Mai überraschend kräftig auf 50,4 Punkte und damit den tiefsten Stand des Jahres. Im April hatte er noch ein 13-Monats-Hoch von 53,3 Punkten erklommen. Ebenfalls auf die Stimmung drückte, dass die US-Wirtschaft im ersten Quartal stärker an Tempo verlor als bislang angenommen. Beides schüre Sorgen, dass sich die Schuldenkrise in Europa immer stärker auf die Weltwirtschaft auswirke, sagten Händler. Die Befürchtungen trieben auch den Yen an, der gegenüber dem Euro so hoch notierte wie zuletzt vor elfeinhalb Jahren. Dies belastete vor allem Exportwerte, die bereits mit einer sinkenden Nachfrage kämpfen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Börse Tokio - Schwache China-Daten enttäuschen Asiens Märkte
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%