Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Tokio Sorge um Europa drückt Kurse in Japan

Zwei Tage lang war die Stimmung an den japanischen Aktienmärkten im Lot. Nun sacken die Aktienindizes tief ins Minus. Grund zur Sorge gibt erneut der Blick nach Europa - aber auch der Yen.
12.01.2012 Update: 12.01.2012 - 07:27 Uhr
Börsenkurse in Tokio. Quelle: dpa

Börsenkurse in Tokio.

(Foto: dpa)

Tokio Die europäische Schuldenkrise sorgt an den Aktienmärkten in Fernost weiter für Nervosität. Vor der EZB-Zinssitzung am Donnerstag und den anstehenden Anleiheauktion Spaniens sowie Italiens wollten sich Anleger nicht positionieren. Abwarten sei das Motto des Tages, sagte Analyst Toshiyuki Kanayama von Monex.

Die Unsicherheiten nähmen wieder zu, erklärten Analysten von Barclays in einer Studie. „Dem Markt stehen schwierigen Zeiten bevor.“ Europäische Währungen gerieten stärker unter Druck. Der Dollar werde hingegen als sicherer Hafen gesucht. Der Euro präsentierte sich bei 1,2718 Dollar weitestgehend stabil.  

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index schloss mit einem Minus von 0,7 Prozent auf 8385 Punkte. Der breiter gefasste Topix-Index gab 0,9 Prozent auf 727 Stellen nach. Auch in Australien und Taiwan gingen die Kurse nach unten. Die Börsen von Singapur, Hongkong und Shanghai verzeichneten dagegen Gewinne. In Südkorea beendete der Markt den Handel nach einem Auf und Ab mit einem Plus von einem Prozent.   

Wie der Wall-Street-Handel lief

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%