Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Tokio Sorgen um Spanien belasten Aktien in Asien

Die Anleger schauen erneut mit Sorge auf Europa. Darunter leiden besonders Aktien von Unternehmen, die nach Europa exportieren. Der Nikkei-Index schließt 0,75 Prozent tiefer.
19.06.2012 Update: 19.06.2012 - 09:41 Uhr
Händler an der Börse in Tokio. Quelle: Reuters

Händler an der Börse in Tokio.

(Foto: Reuters)

Tokio Die Angst vor einer Verschärfung der Schuldenkrise in Spanien hat am Dienstag die Aktienmärkte in Fernost nach unten gezogen. Nachdem zum Wochenbeginn der Nikkei-Index in Tokio nach dem Wahlsieg der griechischen Sparbefürworter noch ein Ein-Monatshoch erreicht hatte, verpuffte die Erleichterung rasch wieder. In den Vordergrund rückten dagegen die in dieser Woche anstehenden Anleiheverkäufe von Spanien. Bereits am Montag stieg die Rendite für zehnjährige spanische Staatsanleihen auf 7,2 Prozent und damit den höchsten Stand seit Einführung des Euro. Auch die Rendite für italienische Bonds zog wieder an.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Börse Tokio - Sorgen um Spanien belasten Aktien in Asien
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%