Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börsen Asien Anleger in Fernost warten auf US-Daten

Der schwächere Yen gibt japanischen Anlegern neues Vertrauen: Der Aktienindex Nikkei klettert um ein knappes Prozent. Vor allem Aktien von Autoherstellern waren gefragt.
31.08.2016 Update: 31.08.2016 - 09:08 Uhr
Vor einer elektronischen Börsenanzeigetafel in Tokio. Quelle: AP
Märkte in Asien

Vor einer elektronischen Börsenanzeigetafel in Tokio.

(Foto: AP)

Tokio Die Aktienmärkte in Fernost haben am Mittwoch keine gemeinsame Richtung gefunden. Viele Anleger warteten auf die Veröffentlichung der US-Arbeitsmarktdaten am Freitag, weil sie sich davon Hinweise auf den Zeitpunkt der Zinserhöhung in den USA erhoffen. Die Aussicht auf steigende US-Zinsen trieb den Dollar an und schwächte den Yen. Davon profitierten an der japanischen Börse vor allem Exportfirmen.

Der Nikkei -Index legte ein knappes Prozent auf 16.887 Punkte zu. Damit lag der Zuwachs im August unter dem Strich bei 1,9 Prozent. Die Börse in Shanghai tendierte etwas fester. Dagegen notierte der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans 0,4 Prozent niedriger.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%