Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börsen Asien Tokio notiert schwächer - Leitzinsen im Blick

Anleger in Asien treibt die Sorge nach dem Ende der lockeren Geldpolitik um. Der Nikkei gibt am Freitag im Mittagshandel stark nach. Vor allem die Technologiewerte enttäuschen.
30.06.2017 - 03:57 Uhr
Vor einer elektronischen Börsenanzeigetafel. Quelle: AP
Börse Tokio

Vor einer elektronischen Börsenanzeigetafel.

(Foto: AP)

Tokio Die japanischen Börsen haben am Freitag nachgegeben. Der Standardwerte-Index Nikkei mit den 225 führenden Werten fiel um 1,1 Prozent auf 20.000 Punkte und damit auf den tiefsten Stand seit zwei Wochen. Der breiter gefasste Topix gab 0,88 Prozent nach. Börsianer sagten, die Investoren reagierten damit auf Anzeichen der großen Notenbanken, dass die Ära des billigen Geldes bald vorbei sein könnte. "Die Börsen wurden weltweit von der ultralockeren Geldpolitik gestützt, nun verängstigen die Signale einer Kehrtwende die Anleger", sagte Yoshinori Shigemi von JPMorgan Asset Management.

Tritt die EZB schon bald auf die geldpolitische Bremse?

Aus den Portfolios geworfen wurden vor allem Technologietitel. So gaben die Papiere von Advantest um 3,0 Prozent nach, Panasonic notierten 1,9 Prozent tiefer. Gefragt waren dagegen Banken und Versicherer.

Der Euro legte im fernöstlichen Handel zum Dollar minimal zu. Die europäische Einheitswährung kostete 1,1444 Dollar. Zum Yen fiel die US-Währung auf 111,80 Yen. Der Schweizer Franken notierte bei 0,9564 Franken je Dollar.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%