Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börsen Asien Tokioter Börse im Minus

Die Anleger in Fernost folgen den Vorgaben der Kollegen an der Wall Street: In Tokio schloss der Nikkei am Dienstag im Minus. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans trat auf der Stelle.
29.11.2016 Update: 29.11.2016 - 09:37 Uhr
Vor einem elektronischen Börsenanzeigetafel in Tokio. Quelle: AP
Börse Tokio

Vor einem elektronischen Börsenanzeigetafel in Tokio.

(Foto: AP)

Tokio Die Aktienmärkte in Fernost haben am Dienstag vor dem anstehenden Verfassungsreferendum in Italien eine Verschnaufpause eingelegt. Zudem sorgte das mit Spannung erwartete Treffen des Ölkartells Opec für Verunsicherung und schwankende Ölpreise.

Die Börse in Seoul ging unverändert aus dem Handel, nachdem die wegen einer Korruptionsaffäre unter Druck stehende Präsidentin, Park Geun Hye, dem Parlament ihren Machtverzicht anbot. Auch der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans trat auf der Stelle. Der Markt in Shanghai legte leicht zu. In Tokio sank der Nikkei-Index um 0,27 Prozent auf 18.307 Punkte.

In China profitierten die Kurse vom zunehmenden Vertrauen der Investoren in die Wirtschaft. Vor allem Versicherungstitel zogen an. In Hongkong wurde der Index dagegen durch Energiewerte belastet. Es grassierten weiter Zweifel, ob die großen Exporteure sich am Mittwoch in Wien darauf einigen können, die Fördermengen zu kürzen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%