Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börsen Asien Tokioter Börse legt Verschnaufpause ein

Vor der Entscheidung der US-Notenbank halten sich die Händler auf dem Tokioter Parkett zurück. Nikkei und Topix geben nach. Vor allem die Aktien des angeschlagenen Industriekonzerns Toshiba stehen unter Druck.
14.02.2017 Update: 14.02.2017 - 09:01 Uhr
Vor einer elektronischen Börsenanzeigetafel. Quelle: AFP
Börse Tokio

Vor einer elektronischen Börsenanzeigetafel.

(Foto: AFP)

Tokio An den Aktienmärkten in Fernost haben Anleger am Dienstag Vorsicht walten lassen. Hintergrund sei der Auftritt der US-Notenbankchefin Janet Yellen im Bankenausschuss des Senats, sagten Händler. Investoren erhoffen sich Hinweise auf den Zeitpunkt und das Tempo der nächsten Zinserhöhung. Für etwas Rückenwind sorgte die Rekordjagd an der Wall Street. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans lag 0,2 Prozent im Plus. Mehrere Börsen, darunter China, notierten wenig verändert.

Einbußen verbuchte dagegen der Aktienmarkt in Tokio. Der Leitindex Nikkei verlor 1,1 Prozent auf 19.238 Punkte. Auf die Stimmung drückten Sorgen um Toshiba. Der angeschlagene Industriekonzern verschob die Vorlage seiner Quartalszahlen. Anleger hatten vor allem auf Angaben zu Milliardenbelastungen im Zusammenhang mit dem US-Atomgeschäft gewartet. Toshiba-Aktien brachen um acht Prozent ein.

Der Euro notierte etwas fester bei 1,0620 Dollar. Zur japanischen Währung tendierte der Dollar bei 113,33 Yen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%