Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börsen Asien Wall Street vermies Asien-Anleger die Laune

Der schwache Handel an den US-Börsen und die Enttäuschung über die japanische Geldpolitik drückten die Stimmung der Anleger in Asien. Der Yen schnellte auf den höchsten Stand seit 18 Monaten.
29.04.2016 Update: 29.04.2016 - 08:55 Uhr
Die Anleger in Asien schickten die Kurse am Freitag auf Talfahrt. Quelle: dpa
Börse in China

Die Anleger in Asien schickten die Kurse am Freitag auf Talfahrt.

(Foto: dpa)

Sydney Negative Vorgaben aus den USA und ein starker Anstieg der japanischen Währung Yen haben die asiatischen Aktienmärkte am Freitag belastet. Die japanische Landeswährung schnellte auf den höchsten Stand seit 18 Monaten in die Höhe. Investoren reagierten damit auf die jüngste Entscheidung der japanischen Notenbank, die am Donnerstag trotz der hartnäckigen Konjunkturflaute ihre Geldschleusen nicht noch weiter geöffnet hatte. Einige Anleger gehen nun sogar davon aus, dass sie auch künftig auf weitere Konjunkturstützen verzichtet.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Börsen Asien - Wall Street vermies Asien-Anleger die Laune
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%