Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Britische Währung Pfund gibt Gewinne wieder ab – Hoffnung auf Brexit-Fortschritte schwindet

Spekulationen auf eine Annäherung zwischen EU und Großbritannien haben die Währung auf ein Zwei-Monats-Hoch gehoben. Irland dämpft aber die Erwartungen.
20.09.2019 - 15:01 Uhr
Stephen Barclay (2.v.l), Brexit-Minister für Großbritannien, sitzt mit seinem Team bei einem Treffen mit EU-Unterhändler Michel Barnier (2.v.r), am Hauptsitz der Europäischen Kommission. Quelle: dpa
Brexit-Gespräche in Brüssel

Stephen Barclay (2.v.l), Brexit-Minister für Großbritannien, sitzt mit seinem Team bei einem Treffen mit EU-Unterhändler Michel Barnier (2.v.r), am Hauptsitz der Europäischen Kommission.

(Foto: dpa)

Düsseldorf Es war nur ein kurzer Hoffnungsschimmer im langen Brexit-Drama: Eine Äußerung von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker in einem Interview mit dem britischen TV-Sender Sky genügte am Freitag, um Spekulationen auf Fortschritte in den EU-Verhandlungen mit der Regierung in London anzufachen.

„Ich glaube, wir können eine Vereinbarung erzielen“, sagte Juncker. Anleger nahmen das zum Anlass, auf das britische Pfund zu wetten, das in der Spitze mit 1,2581 Dollar auf den höchsten Stand seit Mitte Juli nicht mehr notierte. Dass Juncker hinzufügte, er wisse nicht, ob die Chance dafür bei mehr als 50 Prozent liege, ignorierten die Investoren. Der EU-Kommissionschef hatte diese Woche schon mehrmals Zweckoptimismus gezeigt, zugleich aber das Szenario eines britischen EU-Austritts ohne Abkommen als real bezeichnet. Am Nachmittag gab das Pfund die Gewinne ab und notierte nur noch bei 1,2480 Dollar.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Britische Währung - Pfund gibt Gewinne wieder ab – Hoffnung auf Brexit-Fortschritte schwindet
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%