Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Dax 19. Februar Daimler und Linde drücken den Dax ins Minus

Nach positivem Start geht es für den deutschen Leitindex am Montag bergab. Verlierer sind Daimler und Linde – Gewinner die Deutsche Bank.
19.02.2018 Update: 19.02.2018 - 18:05 Uhr

„Vom Abgasskandal eingeholt“ – Daimler fährt Verluste ein

Frankfurt Der deutsche Aktienmarkt ist mit Kursverlusten in die Woche gestartet. Der Leitindex Dax knüpfte am Montag nicht an die jüngste Erholung an und rutschte um 0,5 Prozent auf 12.386 Punkte ab. In der vergangenen Woche hatte er mit Gewinnen von fast drei Prozent einen Teil der vorangegangenen Verluste aufgeholt.

Auch die anderen deutschen Aktienindizes lahmten am Montag: Der Index der mittelgroßen Unternehmen MDax verlor 0,5 Prozent auf 26.054 Zähler und der Technologiewerte-Index TecDax gab um 0,6 Prozent auf 2.563 Punkte nach.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Dax 19. Februar - Daimler und Linde drücken den Dax ins Minus
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%