Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Dax 20.2. Der Dax kämpft sich mit Mühe ins Plus

Der deutsche Leitindex behauptet seine anfänglichen Gewinne und schließt leicht im Plus. Autowerte standen auf der Verliererseite.
20.02.2018 - 17:47 Uhr

„Anleger befürchten weitere Korrekturen“

Frankfurt Der Dax kämpft weiter um eine stabilere Erholung. Wie schon tags zuvor gab der deutsche Leitindex am Dienstag seine anfänglichen Gewinne zunächst schnell wieder ab und drehte erst am Nachmittag in einem mühsamen Zickzackkurs wieder ins Plus. Zum Ende des Handelstages schloss das deutsche Börsenbarometer 0,8 Prozent im Plus bei 12.488 Punkten.

Als Dax-Stütze erwies sich der schwächelnde Euro-Kurs, der die Produkte deutscher Unternehmen für Käufer außerhalb des Währungsraums tendenziell verbilligt. Im Tief fiel die Gemeinschaftswährung bis auf 1,2320 Dollar. Am späten Nachmittag waren es dann 1,2345 Dollar. Das war rund ein halber Cent weniger als im asiatischen Handel.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Dax 20.2. - Der Dax kämpft sich mit Mühe ins Plus
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%