Dax 26.01.18 Dax beendet Verlustphase

Donald Trumps Rede beim Weltwirtschaftsforum wird an der Börse als relativ gemäßigt und versöhnlich aufgenommen. Auch gute Handelsdaten stützen den Dax wieder. Der Leitindex geht mit einem kleinen Plus aus dem Handel.
1 Kommentar

Trotz letzter Gegenwehr: Dax büßt Verluste ein

FrankfurtDie europäischen Aktienmärkte haben sich zum Wochenschluss ein Stück weit aus dem Klammergriff des starken Euro befreien können. Der deutsche Leitindex Dax legte am Freitag nach zwei Verlusttagen wieder zu und schloss letztlich 0,3 Prozent fester bei 13.340 Punkten. Trotz des erreichten Rekordhochs am Dienstag bei 13.596 Punkten ein Minus von 0,7 Prozent.

Anleger griffen am Freitag auch bei Titeln aus der zweiten und dritten Reihe beherzt zu. Für den MDax der mittelgroßen deutschen Börsenwerte ging es am Freitag um 0,6 Prozent auf 27.026 Punkte aufwärts. Der TecDax gewann sogar 1,17 Prozent auf 2666 Zähler. Der EuroStoxx 50gewann 0,5 Prozent auf 3647 Zähler

Für Erleichterung sorgte auch der Auftritt von US-Präsident Donald Trump auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos. „Das war zwar eine 'America first' Rede, aber eine sehr gemäßigte und versöhnliche“, betonte Stratege Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners. Trump versuche, Investoren in sein Land zu locken. „Deshalb war seine Rede mehr an Unternehmensführer als an Politiker gerichtet.“

US-Finanzminister Steven Mnuchin betonte indes in Davos, ein starker Dollar liege im Interesse der USA. Er habe nicht versucht, die Währung mit seinen vorherigen Äußerungen zu bewegen. Mnuchin hatte mit seinem Kommentar, die Dollar-Schwäche sei erwünscht, die US-Währung unter Druck gesetzt. Trumps protektionistische Haltung nährte zudem zuletzt die Furcht der Anleger vor einem Handelskrieg.

Experten halten einen weiteren Anstieg des Euro in Richtung 1,28 Dollar für möglich. Die Gemeinschaftswährung war am Donnerstag zum ersten Mal seit mehr als drei Jahren über 1,25 Dollar gestiegen und notierte am Freitagabend bei 1,2422 Dollar. Ein starker Euro belastet die hiesigen Aktienmärkte, da sich dann Waren von exportorientierten Firmen im Welthandel verteuern und ihre Wettbewerbschancen sinken.

Besser als erwartet fielen die Bestellungen für langlebige Güter in den USA aus. Sie wuchsen im Dezember um 2,9 Prozent zum Vormonat. Von Reuters befragte Ökonomen hatten lediglich 0,8 Prozent erwartet. Hingegen hat die US-Wirtschaft insgesamt ihr Wachstumstempo vor dem Jahreswechsel verringert. Zwischen Oktober und Dezember 2017 stieg das Bruttoinlandsprodukt nur noch mit einer auf das Jahr hochgerechneten Rate von 2,6 Prozent. Experten hatten mit 3,0 Prozent gerechnet, nachdem das BIP im Sommer um 3,2 Prozent zugelegt hatte. Dennoch bleibe der Wachstumstrend solide, so die Analysten der NordLB. Aufs Gesamtjahr gerechnet wuchs die Wirtschaft stärker als 2016. "Damit dürfte die Federal Reserve unter Zugzwang bleiben und bereits im März eine weitere Leitzinsanhebung vornehmen."

An der Pariser Börse griffen Anleger vor allem bei Aktien des weltgrößten Luxusgüter-Herstellers LVMH zu. Die Papiere schossen um 4,9 Prozent in die Höhe. Das Unternehmen steigerte dank einer robusten Nachfrage aus China seinen operativen Gewinn deutlich. Die Titel der Luxusmarken-Konzerne Christian Dior und Kering legten um 4,6 beziehungsweise 2,6 Prozent zu.

Technologiewerte bekamen einen Schub, nachdem der weltgrößte Chip-Hersteller Intel die Anleger mit einem Umsatzanstieg begeisterte. Der europäische Branchenindex gewann 0,7 Prozent. Intel kletterten an der Wall Street um mehr als neun Prozent auf ein 17-Jahres-Hoch. Aktien von Amazon erklommen ein Rekordhoch von 1398 Dollar. Morgan Stanley sieht beim führenden Online-Händler noch Potenzial für höhere Werbeeinnahmen.

Hier geht es zur Seite mit dem Dax-Kurs, hier gibt es die aktuellen Tops & Flops im Dax. Aktuelle Leerverkäufe von Investoren finden Sie in unserer Datenbank zu Leerverkäufen.

  • rtr
  • dpa
Startseite

Mehr zu: Dax 26.01.18 - Dax beendet Verlustphase

1 Kommentar zu "Dax 26.01.18: Dax beendet Verlustphase"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Morgendlicher Abstutz .... LOL .. dann zieht euch beim HB mal lieber warm an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%