Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Dax aktuell Dax gibt Gewinne ab

Am Nachmittag stand der deutsche Leitindex nur noch ganz knapp im Plus – Deutsche Bank und Commerzbank setzen ihre Erholung aber fort.
Kommentieren

Dax müht sich ab – Darum lässt der angekündigte Höhenflug auf sich warten

FrankfurtDer Dax hat am Donnerstag seine Gewinne im Tagesverlauf fast komplett abgegeben. Am Nachmittag stand nur noch ein Plus von 0,04 Prozent auf 12.834,70 Punkte zu Buche.

Damit zollte der deutsche Leitindex auch dem nachlassenden Rückenwind von der Wall Street Tribut: Nachdem sein US-Pendant Dow Jones Industrial am Mittwoch mit einem kräftigen Plus die Marke von 25.000 Punkten zurückerobert und der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 erneut ein Rekordhoch erreicht hatte, deutet sich aktuell eine abnehmende Dynamik an.

Der MDax der mittelgroßen Unternehmen verlor 0,02 Prozent auf 26.802,92 Punkte; beim Technologiewerte-Index TecDax stand bei 2841,64 Punkten ebenfalls ein Minus von 0,02 Prozent zu Buche. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es zuletzt noch um 0,14 Prozent bergauf.

Im Dax setzten die Deutsche Bank und die Commerzbank ihre jüngste Erholung fort: Die Aktien der beiden Geldhäuser legten in einem freundlichen Branchenumfeld um 1,41 beziehungsweise 0,98 Prozent zu. Börsianer sprachen von positiven Nachwirkungen der genannten EZB-Aussagen.

Dagegen ging es für Stahlwerte nach unten: Im MDax sowie im Kleinwerte-Index SDax büßten Salzgitter und Klöckner & Co 1,32 beziehungsweise 1,24 Prozent ein. Steigende Lagerbestände, höhere Exporte aus China, steigende Importe in die EU wegen der Strafzölle der USA und zunehmende Preisunterschiede dürften die zweijährige Erholungsstory für die europäische Stahlbranche zum Erliegen bringen.

Am deutschen Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von 0,25 Prozent am Vortag auf 0,32 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,38 Prozent auf 140,27 Punkte. Der Bund-Future verlor 0,14 Prozent auf 159,73 Punkte. Der Eurokurs erholte sich weiter auf zuletzt 1,1833 US-Dollar. Die EZB hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,1765 (Dienstag: 1,1675) Dollar festgesetzt.

Mit Material von Reuters und dpa.

Hier geht es zur Seite mit dem Dax-Kurs, hier gibt es die aktuellen Tops & Flops im Dax. Aktuelle Leerverkäufe von Investoren finden Sie in unserer Datenbank zu Leerverkäufen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • HB
Startseite

Mehr zu: Dax aktuell - Dax gibt Gewinne ab

0 Kommentare zu "Dax aktuell: Dax gibt Gewinne ab"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.