Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Dax aktuell Dax schließt im Plus – Thyssen-Krupp-Aktie profitiert von Großauftrag

Konjunkturdaten aus China helfen dem deutschen Leitindex auf die Sprünge. Die Frankfurter Benchmark hat nun mit zwei wichtigen Widerständen zu kämpfen.
Update: 01.04.2019 - 17:51 Uhr Kommentieren

Gute Vorgaben aus Asien: Dax notiert über 11.600 Punkte

FrankfurtAn den Börsen stehen die Ampeln zum Wochenstart auf Grün. Am Montagabend schloss der deutsche Index 1,35 Prozent im Plus bei 11.675 Punkten. Am Freitag hatte er, beflügelt von der Hoffnung auf ein Ende des Handelsstreits zwischen China und den USA, 0,9 Prozent höher bei 11.526 Punkten geschlossen.

Rückenwind erhalten die Börsen aus China. Dort schaffte die Industrie im März erstmals seit vier Monaten wieder Wachstum. Der Einkaufsmanagerindex stieg anders als von Experten erwartet auf 50,8 Punkte und damit den höchsten Stand seit acht Monaten. „Wenn sich China stabilisiert, ist das auch ein Funken Hoffnung für die Weltwirtschaft“, sagte Fondsmanager Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners.

„Nach einer Flut von enttäuschenden Daten und steigender Nervosität auf dem Börsenparkett können die Märkte solche Nachrichten gut gebrauchen“, sagte Analyst Milan Cutkovic vom Brokerhaus Axitrader. Auf Gesamtsicht des ersten Vierteljahrs hatte der Dax gut neun Prozent gewonnen, zeitweise wegen der Unsicherheiten um den Brexit und den Handelsstreit zwischen China und den USA aber auch kräftig Federn lassen müssen.

Die ermutigenden Industriedaten aus China machen den Anlegern Hoffnung auf gute Geschäfte für Autohersteller. Die Papiere von VW, Daimler und BMW gewinnen bis zu 3,3 Prozent. Der europäische Sektorindex steigt um drei Prozent und steuert auf den größten Tagesgewinn seit Anfang Januar zu. 

Am Devisenmarkt rutscht die türkische Lira nach den Ergebnissen der türkischen Kommunalwahlen ab. Gegenüber dem Dollar verliert die türkische Währung 1,4 Prozent, im Vergleich zum Euro 0,5 Prozent.

Blick auf die Einzelwerte

Wirecard: Nach der Achterbahnfahrt der Aktie am vergangenen Freitag, die mit einem Minus von 8,7 Prozent endete, geht es heute wieder aufwärts. Im Mittagshandel notiert die Aktie rund zwei Prozent im Plus. Am Wochenende hatte das Unternehmen verkündet, dass der Weggang eines leitenden Compliance-Managers nicht im Zusammenhang mit Unregelmäßigkeiten stehe. Bei Börsenschluss lagen die Papiere des Konzerns bei minus 1,92 Prozent.

Thyssen-Krupp: Die Papiere steigen um 5,76 Prozent, nachdem die Werftentochter am Freitag einen Großauftrag aus Brasilien an Land gezogen hat. Gemeinsam mit dem Flugzeugbauer Emraer sollen vier Korvetten gebaut werden.

BVB: Die Aktien von Borussia Dortmund klettern um 2,26 Prozent. Am Wochenende kehrte der BVB dank eines 2:0 Siegs über den VfL Wolfsburg zurück an die Tabellenspitze, da Bayern München nicht über ein Unentschieden in Freiburg hinauskam. Am Samstag kommt es zum Duell der beiden Meisterschaftsaspiranten.

Termine heute

Nach der erneuten Schlappe für den EU-Ausstiegsvertrag im britischen Unterhaus will Premierministerin Theresa May in den kommenden Tagen einen neuen Anlauf starten, um einen Ausweg aus der Brexit-Sackgasse zu finden. Am Montag berät das Parlament abermals über einen Alternativplan zu dem von May mit der EU ausgehandelten Vertrag.

Auf der Konjunkturagenda stehen die Stimmungsbarometer der Einkaufsmanager der Industrie aus Deutschland und der Euro-Zone sowie die europäischen Inflationsdaten. In den USA werden die Einzelhandelsumsätze veröffentlicht.

Was die Charttechnik sagt

Die charttechnische Lage hat sich etwas entspannt: Der Dax schaffte es am Freitag, den Widerstand bei rund 11.500 Punkten per Schlusskurs nachhaltig zu überwinden. Sollte der Index wieder unter diese Marke fallen, kommt als Widerstand die Marke von rund 11.233 Zählern infrage, darunter zählen 11.051 Punkte als weitere Haltemarke. Die richtig große Unterstützungsmarke ist aber das bisherige Mehrjahrestief, das der Dax Ende Dezember mit 10.279 Zählern verzeichnete.

Richtung Norden hat das deutsche Börsenbarometer mit zwei wichtigen Widerständen zu kämpfen. Zum einen steht die 200-Tage-Linie im Weg, die aktuell bei 11.723 Zählern notiert. Dieser Durchschnitt wird klassischerweise zur Beurteilung des längerfristigen Trends herangezogen.

Sollte der Dax heute diese Marke überwinden, steht ein Kampf um die Marke von 11.800 Zählern bevor. Erst Kurse oberhalb von 11.800 Zählern würden das Ende des Bärenmarkts bedeuten.
In solch einer Marktphase befindet sich der Dax seit Oktober 2018, als er unter die Marke von 11.800 Punkte rutschte und damit mehr als 20 Prozent gegenüber seinem Höchststand verloren hatte. Das ist die Definition eines Bärenmarkts.

Blick auf die Börsen in Asien und USA

Überraschend starke Konjunkturdaten aus China haben die asiatischen Aktienmärkte am Montag beflügelt. Die Börse in Schanghai kletterte auf ein Zehn-Monats-Hoch, und auch in Japan ging es deutlich aufwärts. In Tokio gewann der 225 Werte umfassende Nikkei-Index 1,4 Prozent auf 21.508 Punkte, der breiter gefasste Topix legte 1,5 Prozent zu. Der chinesische Shanghai Composite Index stieg um bis zu 2,8 Prozent auf den höchsten Stand seit Mai 2018.

Positive Töne im US-Handelsstreit mit China haben die amerikanischen Börsen am Freitag beflügelt. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte stieg 0,8 Prozent auf 25.928 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 erhöhte sich um 0,7 Prozent auf 2834 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq verbesserte sich um 0,8 Prozent auf 7729 Punkte.

Hier geht es zur Seite mit dem Dax-Kurs, hier gibt es die aktuellen Tops & Flops im Dax. Aktuelle Leerverkäufe von Investoren finden Sie in unserer Datenbank zu Leerverkäufen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

Mehr zu: Dax aktuell - Dax schließt im Plus – Thyssen-Krupp-Aktie profitiert von Großauftrag

0 Kommentare zu "Dax aktuell: Dax schließt im Plus – Thyssen-Krupp-Aktie profitiert von Großauftrag"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.