Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Die Sorgenliste der Anleger ist lang – ganz oben stehen steigende Zinsen und die Wahl in Italien. Das führte zu Verkäufen.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • @Stephan Fehlmann

    Danke, Herr Fehlmann. Mit Ihrem Diskussionsbeitrag ist eigentlich schon alles gesagt. Weitere Kommentare sind überflüssig.

  • Was heisst hier eigentlich "wegen schlechten Aussichten"? Die Wirtschaftsaussichten sind vermutlich selten besser als heute, aber da ja die Kurse nicht bei uns vor der Haustüre gemacht werden, sondern im Land der unbegrenzten Dummköpfe, wundert mich diese Entwicklung keinesfalls. Aber unsere Börsen-Analysten sind sich kaum um einfältigere Analysen verlegen. Heute könnte es übrigens noch einmal schneien und das sollte die Kurse auch noch beeinflussen!

  • Tja...die letzten Jahre ging es nur nach oben.....eine einzige Blase des billigen EZB Geldes....jetzt geht es mal vom historischen HIGH runter.......na und?????

    An der Börse kann es täglich steigen und fallen.
    An der Börse kann es täglich fallen und steigen.
    An der Börse kann es täglich fallen,fallen,fallen,steigen, fallen......

  • Die Boerse schwankt - und die Erklaerungen sind oft die gleichen fuer die Hausse und die
    Baisse. Es gibt nur ein gueltiges Prinzip: Buy cheap, sell never.

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte achten Sie auf unsere Netiquette: „Nicht persönlich werden“ http://www.handelsblatt.com/netiquette

  • Na und ?????? wo kam er her ?????? von 5.000, 6.000.....jetzt fällte von oben auf 12.200...auweia......

Mehr zu: Dax aktuell - Dax verliert fast zwei Prozent

Serviceangebote