Dax aktuell Die Blaupause für ein Jahr nach Anleger-Geschmack

Der Nikkei sprang auf 26-Jahres-Hoch, der Dow Jones erklomm den nächsten Tausender. Da wollten Europas Anleger in nichts nachstehen und kauften kräftig zu. Nicht mal der starke Euro konnte das dicke Dax-Plus verhindern.
1 Kommentar

Dax im Durchmarsch – Linde und Siemens als Tagessieger

FrankfurtAnleger feiern den vielversprechenden Auftakt des Börsenjahres 2018. Am heutigen Donnerstag legte erst der Nikkei vor mit Drei-Prozent-Plus und einem Generationen-Hoch, am Nachmittag zog die Wall-Street nach – mit ihrem inzwischen gewohnten Rekord-Dreiklang: Allzeithoch bei Dow Jones, S&P 500 und Nasdaq. Und als ob das nicht genug wäre, knackte der Dow dabei den nächsten Tausender, die 25.000-Punkte-Marke. Und mittendrin, da lief der europäische Handel, der auch immer mehr in Fahrt kommt.

Am Ende schloss der Dax weit über der 13.000-Punkte-Marke. Mit 13.167 Punkten ging er anderthalb Prozent fester aus dem Handel, was ein Zwei-Wochen-Hoch ist. Der Euro-Stoxx-50 kam gar auf ein Plus von zeitweise zwei Prozent, am Ende ging er 1,7 Prozent fester aus dem Handel bei 3568 Zählern.

Wie gut die Stimmung war, zeigt der Fakt, dass selbst der ewige Spielverderber – der starke Euro – die Kauflaune der Anleger nicht trüben könnte. Je länger der Handel dauerte, desto teurer wurde die Gemeinschaftswährung. Im Späthandel notierte sie schließlich 0,6 Prozent fester und mit 1,2077 Dollar deutlich über der 1,20-Dollar-Marke. Doch das Plus auf dem Parkett hielt nicht nur stand, sondern wuchs.

Egal ob Deutschland, China, Japan oder die Vereinigten Staaten: Durch alle wichtigen Handelsplätze zog sich ein Optimismus, der auf den starken Konjunkturdaten fußt, die seit Anfang des Jahres ihre Veröffentlichung fanden. Heute etwa zogen sowohl für die Bundesrepublik als auch die Eurozone die wichtigen Einkaufsmanager des Marktforschers Markit stärker an als erwartet. Der Einzelindex für die Produktion europäischer Dienstleister kletterte auf ein 80-Monats-Hoch, die Geschäftstätigkeit deutscher Dienstleister wuchs so stark wie seit zwei Jahren nicht mehr. Für die Geschäftsaussichten äußerten sich die Branchen-Manager in der Markit-Umfrage positiv.

In Japan hatten die Investoren gut vorgelegt und das Börsenjahr in Feierlaune eingeläutet. Am ersten Handelstag im Jahre 2018 sprang der Nikkei um ganze 3,3, Prozent rauf auf 23.506 Punkte. Gute Wirtschaftszahlen hievten den Platzhirsch in Tokio auf den höchsten Stand seit 26 Jahren. Der breitere Topix kletterte um 2,6 Prozent rauf auf 1863 Punkte.

Auch chinesische Daten wie der wichtige Caixin-Index zeigten sich solide. Zudem stieg die Stimmung bei Unternehmen im Reich der Mitte, sowohl in der Industrie als auch im tertiären Sektor. Dass der Jahreseinstand auch anders vonstattengehen kann, sollte man nicht vergessen: Anfang 2016 hatte genau dieser Caixin keinen kleinen Anteil daran, dass die Märkte global abschmierten.

Dass sich Dax und Euro-Stoxx nun der Wall Street folgen, die die Europäer im vergangenen Jahr nach Monaten der gemeinsamen Rally abschütteln konnte, kommentierte Timo Emden vom Online-Broker DailyFx wie folgt: „Funken des Rekordrauschs an der Wall Street springen auf das Frankfurter Börsenparkett über.“ Jochen Stanzl von CMC Markets nannte den Dax selbst „nur einen Mitläufer im Windschatten der Wall Street“. Daher bestehe die Gefahr, dass er bei einem Stimmungsumschwung in New York seine bisherigen Gewinne schnell wieder abgebe.

Mit größeren Rücksetzern sei aktuell aber nicht zurechnen, es dränge genug frisches Geld in die Märkte, meinte Markus Huber vom Broker City of London. „Anleger positionieren sich für weitere Kursgewinne in den kommenden Wochen.“

Der Arbeitsmarkt bringt die Anleger zum schnurren
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Dax aktuell - Die Blaupause für ein Jahr nach Anleger-Geschmack

1 Kommentar zu "Dax aktuell: Die Blaupause für ein Jahr nach Anleger-Geschmack"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Gier macht blind. Schon mal was von "The Big Short" gehört.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%