Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Börse Frankfurt

Die Anleger sind optimistisch - vorerst jedenfalls.

(Foto: dpa)

Dax aktuell Optimismus hält an – Dax zeitweise über 11.500 Punkte

Am Freitag kann der wichtigste deutsche Aktienindex nur leichte Zuwächse verbuchen. Der krisengeschüttelte Zahlungsdienstleister Wirecard macht dafür wieder Boden gut.
Update: 22.02.2019 - 17:57 Uhr Kommentieren

FrankfurtAm deutschen Aktienmarkt haben die Anleger auch zum Wochenschluss ihren Optimismus beibehalten. So war der Dax im Handelsverlauf am Freitag auf ein Jahreshoch von 11.504 Punkte gestiegen. Ins Wochenende ging der Leitindex mit einem Aufschlag von 0,30 Prozent auf 11.457,70 Punkten.

Damit bewegt sich das Börsenbarometer wieder auf dem Niveau von Anfang Dezember 2018. Die Wochenbilanz zeigt ein Plus von 1,4 Prozent. Für den MDax der mittelgroßen Unternehmen ging es am Freitag um 0,25 Prozent auf 24.362,51 Punkte nach oben.

Am Freitag standen wieder die Autohersteller im Fokus. Diesmal allerdings nicht nur wegen der von US-Präsident Donald Trump angekündigten Sonderzölle auf deutsche Autos. Vielmehr legte der VW-Konzern im Laufe des Tages seine vorläufige Bilanz für das Jahr 2018 vor – und Volkswagen glänzte mit einem Milliardengewinn. Im Fokus standen auch die Autokonzerne Daimler und BMW, die ihre Mobilitätsdienstleister zusammenlegten.

Erleichtert nahmen die Anleger zur Kenntnis, dass die Gespräche zur Beilegung des US-Handelsstreits mit China in Washington fortgesetzt wurden. Beide Seiten hatten sich ursprünglich ein Ultimatum bis zum 1. März gesetzt, um den Streit beizulegen.

Sollte es keine Einigung geben, würden die Zölle auf Einfuhren aus China in die USA sogar noch weiter verschärft. Dass sich hierzulande die Stimmung in der deutschen Wirtschaft im Februar noch stärker verschlechtert hatte als erwartet, trübte die Laune der Anleger vor dem Wochenende nicht.

Einzelwerte im Überblick

VW: Die Volkswagen-Vorzüge ließen am Nachmittag nach den Zahlen für 2018 eine eindeutige Richtung vermissen. Nachdem sie zunächst mit in der Spitze 149,44 Euro positiv darauf reagiert hatten, drehten sie danach ins Minus. Sie beendeten den Handel mit plus 0,10 Prozent auf 146,72 Euro.

Wirecard: An der Dax-Spitze stiegen die Aktien von Wirecard um 4,35 Prozent. Die jüngsten Kursschwankungen bei dem Zahlungsdienstleister haben nach Einschätzung von dessen Chef keine Auswirkungen auf das laufende Geschäft. „Es läuft weiterhin sehr stark“, sagte Vorstandsvorsitzender Markus Braun der „Frankfurter Allgemeine Zeitung“. Braun rechnet mit einer Kurserholung, sobald die Vorwürfe rund um angeblich fehlerhafte Buchung von Umsätzen aufgeklärt sind.

Analystencheck

Analyst Scott Bardo von der Privatbank Berenberg empfahl die Papiere des Laborausrüsters Sartorius zu verkaufen. Das hohe Kursniveau sei fundamental nicht mehr zu rechtfertigen. Die Aktien büßten am MDax-Ende 2,81 Prozent ein. Top-Wert in dem Index waren die Anteile des Baukonzerns Hochtief mit plus 3,59 Prozent.

Hier geht es zur Seite mit dem Dax-Kurs, hier gibt es die aktuellen Tops & Flops im Dax. Aktuelle Leerverkäufe von Investoren finden Sie in unserer Datenbank zu Leerverkäufen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • HB
  • rtr
  • dpa
Startseite

Mehr zu: Dax aktuell - Optimismus hält an – Dax zeitweise über 11.500 Punkte

0 Kommentare zu "Dax aktuell: Optimismus hält an – Dax zeitweise über 11.500 Punkte"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.